forum zu [werner.stangl]s arbeitsblättern

Mein Ergebnis - Typen zusammenführbar?

Hier können Fragen zum SIT gestellt werden - bitte geben Sie dazu bei "Neues Thema eröffnen" einen "sprechenden" Titel an.

Mein Ergebnis - Typen zusammenführbar?

Beitragvon suspicious » Fr 30. Jan 2015, 13:58

*****Hallo Forenmitglieder,*****

ich beschäftige mich zur Zeit intensiv mit der Frage in welches Berufsfeld ich mit meinen persönlichen Eigenschaften am Besten passen würde.

Unter Anderem habe ich den situativen Interessentest ausgefüllt und deren Ergebnisse überlappen sich tendenziell mit denen von anderen Tests, mit dem Unterschied dass die "kommunikativ-sprachliche" Ebene eine ähnlich hohe Ausprägung wie die kreativ-künstlerische hatte. Im SIT gibt es diesen "Typ" wohl nicht.

Heraus kam nun:

"Künstlerisch-kreativer" Typ (141%)
"Untersuchend-forschender" Typ (119%)
"Ordnend-verwaltender" Typ: (110%)

Nun weiß ich, dass ich leider alles andere als pragmatisch bin und lieber lange Aufsätze schreibe, statt z.B. einen Versuch selbst durchzuführen. Ich lasse lieber lange Gedanken schweifen und nehme Dinge analytisch auseinander. Ich würde sagen, dass ich systematisch denke.
Tendieren würde ich zu einer naturwissenschaftlichen Tätigkeit, weil mich das am meisten interessiert. Dagegen spricht aber, dass die Berufe dort eher handwerkliche Fertigkeiten erfordern (plus sehr gute Mathematikkenntnisse- ich finde akribische Rechnungen eher uninteressant und die Motivation schwindet zu schnell^^weiß wovon ich spreche, hab ne Ausbildung als Laborassistent angefangen)

_____Nun wie lassen sich überhaupt kreative Tätigkeitsfelder und untersuchende zusammenführen?______

Ich bin ziemlich ratlos und bin mir nicht sicher was ich überhaupt wollen würde, in Frage würden für mich Studiengänge wie Philosophie/Kognitionswissenschaft kommen, oder auch Biologie. Ich weiß es nicht.

Hat jemand ansonsten vielleicht ein paar Tipps wie man in solchen Fragen überhaupt weiterkommen kann, die die berufliche Zukunft betreffen?
(Welche Tests man noch machen könnte z.B.)

Danke für die Antworten_____________________________________________________________________________________
suspicious
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:00

Re: Mein Ergebnis - Typen zusammenführbar?

Beitragvon Olive » Di 30. Aug 2016, 13:08

Hallo Suspicious,

habe ein ähnliches Ergebnis (ACI) erhalten wie du und bin auch einigermaßen ratlos:

Künstlerisch-kreativer Typ 168%
Ordnend-verwaltender Typ 130%
Untersuchend-forschender Typ 105%

Es deckt sich mit meiner gesamten bisherigen Lebenserfahrung und auch allen anderen Interessenbasierten Tests oder sonstigen Persönlichkeitstests, die ich über die Jahre so gemacht habe.

Laut meinem Testergebnis scheine ich eine äußerst inkonsistente Persönlichkeit zu sein, was durchaus meiner subjektiven Wahrnehmung entspricht.

Aktuell studiere ich Germanistik und Philosophie, habe mich aber schon mehr oder weniger entschieden einen anderen Kurs einzuschlagen, da mir einfach eine berufliche Perspektive fehlt und sich meine persönlichen Lebensumstände so entwickelt haben, dass der "Sicherheitsaspekt" für mich eine größere Bedeutung hat.

Es wäre wirklich super, wenn jemand einen Tipp hat, wie man mit einer solchen Neigungsgewichtung umgehen kann, bzw. welche Kriterien einem helfen sich zu entscheiden, welchen Persönlichkeitsaspekt man bei der Berufswahl eher berücksichtigen sollte.

Philosophie/Kognitionswissenschaft kann ich mir übrigens gut vorstellen für jemanden mit deinen Neigungen (wenn man den kreativen Aspekt außen vor lässt).

Liebe Grüße,
Olive
Olive
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 30. Aug 2016, 12:51


Zurück zu Situativer Interessentest (SIT)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

free counters