[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4762: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4765: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4766: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
forum zu [werner.stangl]s arbeitsblättern • Thema anzeigen - Fragen zu wissenschaftlichem Lesen (5-Schritt-Methode)

forum zu [werner.stangl]s arbeitsblättern

Fragen zu wissenschaftlichem Lesen (5-Schritt-Methode)

Fragen zu wissenschaftlichem Lesen (5-Schritt-Methode)

Beitragvon Stoffel » Mo 6. Nov 2006, 10:23

Hallo,

erstmal muß ich sagen, daß ich ganz begeistert bin von den Seiten. Solche wissenschaftlichen und trotzdem praxisnahen Informationen finde ich klasse. Ich bin zwar keine Psychologin, aber ich hoffe, ich kann dennoch einiges auf mich und mein Fachgebiet übertragen.

Ich habe nun Fragen zum wissenschaftlichen Lesen. Ich habe u.a. die Arbeitsblätter zur 5-Schritte-Methode durchgelesen und habe danach nach wie vor meine Probleme, die richtige Mitte zu finden bzgl. zu genauem und zu ungenauem Durchlesen. Ich habe einiges auch nicht richtig verstanden. Ganz konrete FRagen (komme mir ein bißchen blöd vor, zu einem so kurzen Text so viele Fragen zu haben):

In Schritt 1 schaue ich mir nur oberflächlich einzelne Teile das Textes an wie angegeben z.B. Abstracts, Überschriften usw. (um daraufhin zu entscheiden, ob ich es weiter lese). Soweit ok.
Dann unterteile ich den Text in Abschnitte. Wie soll ich das tun? Aufgrund welcher Informationen (so genau kenne ich den Text ja noch nicht)? Oder halte ich mich an die Aufteilung des Autors, der sich schon was dabei gedacht haben wird?
Diese Abschnitte soll man dann genauer untersuchen. Was heißt das aber genau? Wieder die Methode anwenden von oben, also sich nur Überschriften etc. ansehen? Wie kann man Fragen stellen, ohne daß man sich den Text selbst durchliest? ODer soll man sich den Text schon ganz durchlesen, aber mehr im Sinne von überfliegen, ohne einzelne Gedanken, Argumente usw. genau nachzuvollziehen?

Schritt 2 ist mir dann auch klar, wenn das obige geklärt ist.

Schritt 3: Schreibe ich mir dazu was auf, wenn ja, in welchem Ausmaß? (Das ist der Punkt, wo ich früher immer entweder so gut wie nichts aufgeschrieben habe oder ziemlich viel und wo ich denke, daß ich das richtige Ausmaß nicht treffe) Ich kann mir nicht vorstellen, nichts aufzuschreiben, weil ich den Text sonst bis zum nächsten Schritt vergessen habe...
Es ist doch richtig, jeden Schritt der 5-Schritte-MEthode auf den ganzen Artikel anwenden? Also Schritt 1 für den ganzen Artikel, dann Schritt 2 für den ganzen Artikel, dann Schritt 3 für den ganzen Artikel...?
(bin dabei, Papers zu lesen mit einer Länge zwischen ca. 8 und 20 Seiten)

Schritt 4 und 5 ist mir auch nicht so ganz klar, aber ich will niemanden wg. dem Umfang meiner Frage abschrecken.
Und mit dem obigen hab ich echt Probleme. Ich würde mich daher sehr über Antworten freuen!

Danke im Voraus!
Stoffel
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 6. Nov 2006, 10:09

Beitragvon Arbeitsblattler » Mo 6. Nov 2006, 22:41

Beim Unterteilen in Abschnitte kann man sich z.B. an den Absätzen orientieren, an den Zwischenüberschriften.
Die Fragen an den Text stellt man zuerst im Zusammenhang mit der groben Fragestellung, warum man den Text überhaupt durcharbeitet, dann nach dem ersten Überfliegen in Bezug auf Details, die einem wichtig erscheinen. Man kann sich bei jedem Text auch immer fragen: Gibt es einen Bezug zu meiner Lebenswelt? Kenne ich Beispiele, auf die der Text zutrifft?
Beim Aufschreiben sollte man zuerst mit Randmarkierungen beginnen, bevor man sich an ein Exzerpt macht. Umfangmäßig kann man das nicht so leicht festmachen, da es immer davon abhängt, wozu man den Text durcharbeitet: eine Prüfung, ein Abschnitt in einer Seminararbeit, ein Auftrag …
Vielleicht hilft zum Verständnis auch das englische Original, das die einzelnen Punkte exakter beschreibt:
http://studium.lerntipp.at/5schritte/Original.shtml
Ein Tipp: Man sollte sich prinzipiell bei einem Exzerpt erlauben, auch eine Lücke zu lassen, denn letztlich kann man einen Text nie vollständig erarbeiten, sondern nähert sich nur im Sinne des hermeneutischen Zirkels http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at ... rkel.shtml an!
Arbeitsblattler
Site Admin
 
Beiträge: 142
Registriert: So 23. Apr 2006, 09:27

Frage zum PSSI und zum SL-90 -Test

Beitragvon Googelhupf » Mi 25. Mär 2009, 16:04

Googelhupf
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 14:44

Chunking: Nur fürs Gedächtnis oder auch fürs Lernen?

Beitragvon sabinaklein » Fr 13. Aug 2010, 14:40

sabinaklein
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 14:17
Wohnort: Potsdam

5-Schritte-Methode und Chunking

Beitragvon wolfgang » Fr 13. Aug 2010, 14:56

Das sind IMHO zwei verschiedene Dinge - das eine ist eine allgemeine Organisationsform des Lernens ([url]http://studium.lerntipp.at/5schritte/Microstrukturen der Lerneinheiten. Aber es ist sicherlich sinnvoll, etwa die Fragen an den Text in Themengruppen zu organisieren, also vom Linearen wegzukommen. Und auch bei der Aufbereitung des Stoffes kann man das Chunking sicherlich anwenden. Karsten meint offensichtlich aber etwas anderes und vermengt ein wenig die Einordnung des Wissens und das Strukturieren, was mir nicht ganz logisch erscheint.
Außerdem ist das "Flaschenhalsproblem" ja nicht wirklich eines, denn schließlich geht es beim Lernen ja nie darum, alles auf einmal ins Gedächtnis hineinzubekommen, sondern Lernen hat ja auch die Zeitdimension - und Lernstoffe muss man immer verteilen …
BTW: Wer findet den grammatikalischen Fehler in denem Zitat?
wolfgang
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 14:56


Zurück zu Lernen & Lerntechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

free counters